Eine meiner ersten Aussagen im Wahlkampf war, dass ich die Umweltspuren abschaffen werde. Als Oberbürgermeister, dem Klima und Nachhaltigkeit eine Herzensangelegenheit ist, werde ich das auch tun. Denn die Umweltspuren haben ihren Namen nicht verdient, im Gegenteil! Sie verursachen Staus und damit starke Emissionen und sind schlecht für die Umwelt, schlecht für die Wirtschaft und äußerst nervenaufreibend für Anwohner und Pendler.

Das Fahrrad gehört zu den Fortbewegungsmitteln der Zukunft. Klimagerecht. Sportlich. Agil. Und es ist klar, dass die Städte darauf reagieren und fahrradfreundlicher werden müssen. Düsseldorf soll hier eine Vorreiterfunktion übernehmen.

Düsseldorf braucht wieder eine erstklassige Verkehrspolitik! Dafür werde ich mich als Oberbürgermeister einsetzen. Die Expertise dafür bringe ich mit, denn als Verkehrsdezernent im Düsseldorfer Rathaus habe ich gemeinsam mit meinem Team den Bau der Wehrhahn-Linie und das Kö-Bogen-Projekt erfolgreich umgesetzt und das Radhauptnetz geplant. Ich stehe für eine Politik, die auf Fortschritt und Innovation setzt – und nicht auf Bevormundung.