Mein Weg und mein Ziel

Ich bin 1970 in Aachen geboren. Meine Familie war politisch sehr interessiert, mein Vater war Ratsmitglied für die CDU. Bei uns am Küchentisch wurde immer viel über Politik geredet. In der Oberstufe bin ich dann in die Junge Union eingetreten und habe die ersten Wahlkämpfe miterlebt. Das hat mich begeistert!

Recht, Ordnung und die ersten Schritte in der kommunalen Familie

Nach dem Abitur habe ich in Bayreuth und Birmingham Jura studiert. Mein Referendariat habe ich in Düsseldorf absolviert und bin nach Oberbilk gezogen, schon damals ein bunter und vielfältiger Stadtteil! Als nächste berufliche Station war ich Richter am Verwaltungsgericht Köln. Danach bin ich als Referent zum Deutschen Städtetag gegangen.

Partnerschaftliche Beratung von Kommunen und Umzug nach Wersten

2006 sind wir dann in den naturnahen, familienfreundlichen Stadtteil Wersten gezogen, denn ich habe hier als Beigeordneter für Bauen, Umwelt und Kommunalwirtschaft beim Städte- und Gemeindebund NRW angefangen und ich wollte, dass meine Kinder in einer schönen Umgebung aufwachsen. In meiner Zeit beim Städte- und Gemeindebund habe ich Kommunen beraten, dabei mein Netzwerk aufgebaut und viele relevante und interessante Themen bearbeitet. 2010 habe ich neben der Arbeit noch meine Promotion abgeschlossen.

Teamwork als Beigeordneter in Düsseldorf

Im gleichen Jahr bin ich zum Beigeordneten für Recht, Ordnung und Verkehr bei der Stadt Düsseldorf gewählt worden. Zu meinen Wirkungsfeldern gehörten in den sechs Jahren der Bau der Werhahn-Linie und das Kö-Bogen-Projekt. Mein Team und ich haben gezeigt: Großprojekte erfolgreich zu stemmen ist zumindest in Düsseldorf gut möglich!

Stadtdirektor in der Stadt mit K

2017 kam dann der für mich konsequente nächste berufliche Schritt, und ich wurde Stadtdirektor in einer großen Nachbarstadt. ;-) Hier vertrete ich die Oberbürgermeisterin und habe in den letzten Jahren festgestellt, dass mir die Arbeit im Team an der Spitze einer Großstadt sehr viel Freude bereitet. Es macht mich einfach glücklich, gestalten zu können, Menschen zu motivieren und Führung und Verantwortung zu übernehmen.

Mein Ziel – Oberbürgermeister von Düsseldorf!

Meine Ausbildung und mein gesamtes Berufsleben haben mich bestens auf die Aufgabe als Oberbürgermeister vorbereitet. Ich kenne das Geschäft. Ich weiß, wie man eine Stadt führt. Und ich will Düsseldorf in eine gute Zukunft führen. Überall, wo ich bin, entstehen schlagkräftige Mannschaften. Wir arbeiten im Team und feiern Erfolge gemeinsam. Das ist mir wichtig – und dafür stehe ich.